Herzlich willkommen!
Bedarf ermitteln Kontakt aufnehmen

Was wirklich zählt sind Sie, 
...und das seit Generationen

 


Pferdehaftpflicht - so wichtig wie Sattel & Co.

Ein Pferd ist für seinen Besitzer weit mehr als nur ein Tier. Der Reitsport ist eine Leidenschaft, das Pferd oft ein Mitglied der Familie. Mit großer Sorgfalt und Erfahrung wollen Besitzer stets das Wohl des Pferdes, aber auch anderer Per­sonen gewährleisten. Rücksicht auf dem Reiterhof, in der Boxengasse oder im Gelände sind da unerlässlich. 

Doch jedes Tier kann unerwartet reagieren und dabei Schäden an fremden Per­sonen oder Vermögensgegenständen verursachen. Der Besitzer steht dann in der vollen Haftung. Der Haft­pflichtschutz für Pferdebesitzer sollte daher umfangreich und in ausreichender Höhe vorhanden sein. In guten Tarifen lassen sich zugleich auch Diebstähle der Reitausrüstung mitver­sichern. 

Pferdehaftpflicht: Was sollte drinstecken?
Pferde können „durchgehen“ und auf dem Reiterhof oder dem angrenzenden Gelände große Sachschäden anrichten. Schreckhaft können sie in der engen Stallgasse austreten und andere Person schwer verletzten. Neben dem grundsätzlichen Schutz sollten Pferdebesitzer auf ein paar besondere Leistungspunkte bei der Tarifauswahl achten:

Sind Reitbeteiligungen inbegriffen? Viele Besitzer teilen sich ihr Pferd mit anderen Pferdefreunden, die die Tiere reiten, wenn dem Besitzer hierzu die Zeit fehlt. Der Besitzer sollte darum sichergehen, dass der Versicherungsschutz auch Reitbeteiligungen miteinschließt.

Inwieweit bin ich bei Reitsportveranstaltungen geschützt? Wer sein Pferd nicht nur ab und an ausreiten möchte, sondern aktiv Reitsport betreibt, sollte sichergehen, dass sich sein Versicherungsschutz auch auf Reitsportveranstaltungen erstreckt.

Sind Fohlen mit eingeschlossen? Meist ist der Nachwuchs des Pferdes bis zum Alter von sechs Monaten automatisch mitversichert. Mancher Versicherer agiert jedoch großzügiger und bietet eine automatische Mitversicherung bis zu einem Jahr. Ein Blick in die Versicherungsbedingungen ist darum ratsam.

Ist das Equipment versicherbar? Passgenaues Zubehör wie ein Sattel, Stiefel etc. sind echte Investitionen und Werte. Werden sie mit im Stall aufbewahrt, sollte die Police auch den Besitz im Pferdestall abdecken.

Unterschiede in den Bedigungen
Auf der Suche nach dem passenden Versicherungsschutz sollte nicht allein der Preis entscheiden. Denn zwischen den einzelnen Tarifen gibt es enorme Leistungsunterschiede, beispielsweise bei der Höhe der Versicherungssumme, möglichen Ausschlüssen, dem Einschluss von Auslandsunterhalten sowie Mietsachschäden. Letztlich ist entscheidend, dass häufige und besonders hohe Risiken ausreichend abgesichert sind.
 
 




[ zurück ]